GEMOS input output module (GIO)

Das GEMOS input output module (GIO) bietet eine einfache und komfortable Lösung beliebige Peripheriegeräte an GEMOS anzubinden. Es lassen sich z. B. Sensoren, Magnet- und Riegelschaltkontakte anschließen sowie digitale Ausgänge schalten.
Die große Anzahl an Ein- und Ausgangsmöglichkeiten bietet maximale Flexibilität.

Leistungsmerkmale:

  • Moderne Microcontroller Technologie
  • Zur Erfassung von Binäreingängen, analogen Meldelinien und analogen Messwerten (z. B. Brand- und Einbruchmelder, Temperaturmessung etc.)
  • Zum Anschluss an den GEMOS Universalbus über den GEMOS interface controller (GIC)
  • Zum Anschluss an die GEMOS access über den GEMOS access controller (GAC)
  • Durch Verstärkung und Potentialtrennung der Busse sind Kabellängen von bis zu 1000 m zwischen den Modulen möglich
  • 128-Bit-AES verschlüsselte Übertragung (optional)
  • Redundanter Busanschluss und Ringbussystem möglich
  • Ausführung als Einschubkarte für 19“ Rackeinbau oder als Gehäusevariante (z. B. IP65 oder Hutschienengehäuse)
  • Farbcodierte Klemmen zur einfachen und werkzeugfreien Installation

Eingänge:

  • 16 Universaleingänge, softwareseitig als Digital-, Differenzial- oder Mehrzustandslinie programmierbar, per Konfiguration sind die Meldelinien als Spannungs- oder Widerstandsmessung wählbar
  • 2 bipolare Optokoppler-Eingänge (z. B. für die Spannungsüberwachung)
  • 1 Sabotagelinie mit Widerstandüberwachung (Differenziallinie) Anschluss für Deckelkontakt

 

Ausgänge:

  • 8 Relais mit einem Nennstrom von 0,5A
  • Alle Relaisausgänge als Ruhe- und Arbeitskontakte (Wechsler) ausgeführt